Montag, 14. März 2011

Frühlingsblüher - ex und hopp?

Ich habe ein Problem mit Frühlingsblühern. Nein, kein Frost, keine Viecher, keine fehlenden Blüten... mein Problem besteht darin, sie zu kaufen und spätestens im Mai für die Sommerbepflanzung des Balkons zu liquidieren. Aus diesem Grund hatte ich mich eigentlich entschieden, keine Frühlingsblüher zu setzen und im April direkt die Sommerblumen in die Kästen zu setzen, wie ich das letztes Jahr auch gemacht habe.

Blöderweise ist es viel besser, beim Frühstück gegen rosa und weiße Bellis zu gucken, anstatt gegen vertrocknete Tannenzweige in Noppenfolie.
vorher - mit Tannenzweigen, Zapfen und Winterschutz aus Noppenfolie



nachher - bepflanzt mit Bellis, Cotoneaster, Heuchera, Schopf-Lavendel (v.r.n.l., bis auf die Bellis hat alles überwintert)


Mit ein paar Bellis für Centbeträge siehts doch deutlich besser aus. Dazu noch den Schopf-Lavendel um zwei Drittel schneiden und die alten Blätter von der Heuchera abzupfen, fein. Es sieht endlich nach Frühling aus. Ich frage mich nur, wo und unter welchen Bedingungen diese günstigen Frühlingsblüher produziert werden?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...