Samstag, 21. Mai 2011

Jacques Cartier hat die ersten Knospen

Knospe Jacques Cartier (Portland-Rose)
 Mitte Mai hat meine im Frühjahr wurzelnackt gepflanzte Portland-Rose Jacques Cartier die ersten Knospen angesetzt. Ich kann bislang neun zählen. Leute, es sieht sehr vielversprechend aus!

Außerdem begeistert mich Jacques durch seine sehr gleichmäßige Wuchsform. Er hat fünf sechs ebenmäßige Triebe und einen kompakten Habitus - genauso kugelig wie seine Knospen. Ich fand es jetzt ok, ihm erstmals eine halbe Dosis Rosen-Flüssigdünger ins Gießwasser zu geben. Mit dem Dünger werde ich aber sehr sparsam umgehen, alte Rosen sind sowieso genügsamer.

Habitus von Jacques Cartier im Mai 2011

Die Blätter sind mittelgrün, heller und matter als bei vielen neueren Rosen. Bislang macht Jacques einen sehr gesunden Eindruck und scheint sich wohlzufühlen auf dem Balkon :)

Kommentare:

  1. Hallöchen.Rosen auf dem Balkon sind auch schön.
    Da kommt bestimmt nicht so viel Ungeziefer dran.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana, bis jetzt hab ich Glück mit den Rosen. Die Läuseparty tobt grade an unerwarteter Stelle, nämlich im Kräuterkasten an den hornveilchen. Und das mit Special Guest weiße fliege... ich hab ihnen schon eine sprühdusche mit rapsõl verpasst.

    Ich glaube, am sichersten ist der Balkon noch vor schnecken ;)

    Liebe grüße, Luise

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...