Samstag, 3. September 2011

Balkonblumen: Das Zauberglöckchen (Calibrachoa)

Das Zauberglöckchen (Calibrachoa) ist eine äußerst robuste
und blühstarke Balkonblume. Hier im Bild mein weißes.

Das Zauberglöckchen, oft auch als Mini-Petunie oder Million Bells ausgezeichnet, ist eine meiner liebsten Balkonblumen. Das Zauberglöckchen ist eine einjährige Pflanze, die hängend wächst. Es blüht von Mai bis zum Frost in vielen verschiedenen Farben von Weiß über Gelb, Lila, Rot- und Pinktöne bis hin zu Terracotta und Orange. Oft ist das Auge der Blüte nochmal dunkler abgesetzt. Es gibt sogar gefüllte Sorten, die ich schon in Violett oder Zartgelb gesehen habe. Letztes Jahr hatte ich Zauberglöckchen in Orange.

Im folgenden habe ich meine Erfahrungen zu Standort, Pflege und Ansprüchen des Zauberglöckchens zusammengestellt.



Pflege
Das Zauberglöckchen ist eine sehr robuste und unkomplizierte Balkonpflanze. Für ein gutes Wachstum sollte es regelmäßig gedüngt werden, am besten sogar wöchentlich. Das habe ich in diesem Jahr nicht so häufig. Seit der letzten Gabe konnte ich allerdings beobachten, dass gleich mehr Blüten kamen. Ansonsten kann man gelegentlich mal welke Blüten abzupfen oder abgeblühte Triebe etwas zurückschneiden. Das bietet sich vor allem vor dem Urlaub an, dann treibt es derweil nach.

Standort
Calibrachoa möchte an die Sonne! Balkone nach Süden, Süd-Osten oder Süd-Westen sind optimal. Im Gegensatz zu den großblütigen Petunien (Petunia) nimmt das Zauberglöckchen Wind und Sommergewitter nicht übel. Bei Regen zieht es einfach den Kopf ein, indem es die Blüten ein wenig einklappt und nach unten hängen lässt. Clevere Taktik! Somit kann ich das Zauberglöckchen auch für raue Lagen und nicht überdachte Balkone empfehlen.

Million Bells in rot und gelb
Zauberglöckchen in Rot und Gelb - By 4028mdk09 (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
Ansprüche
Das Zauberglöckchen stammt aus Brasilien und schätzt leicht saure Erden. Für uns Balkongärtner bedeutet das: Obacht! Durch das Gießen mit kalkigem Leitungswasser geht der PH-Wert im Balkonkasten nämlich irgendwann ins Alkalische, was erstens die Eisenaufnahme der Pflanzen behindert und säureliebenden Pflanzen generell schlecht bekommt. Vorbeugend kann man für die Balkonkästen gleich saures Substrat, zum Beispiel für Petunien oder Rhododendron, verwenden. Ich habe normale Blumenerde mit Rhododendronerde gemischt. Früher oder später ist der Säurepuffer allerdings aufgebraucht und dann werden die Pflanzen anämisch. Der Eisenmangel hat fast die gleichen Symptome wie bei uns: Die Pflanzen wirken schlapp, abgeschlagen und blass. Wenn also die jungen Blätter hell werden, am besten gleich mit Eisendünger gegensteuern. Ich gebe ihn jetzt vorbeugend einmal im Monat.

Insekten
Zwar ist das Zauberglöckchen bei uns in Deutschland nicht heimisch, doch trotzdem bietet es Insekten Nahrung. Meine Pflanzen stehen bei den Bienen so hoch im Kurs, dass der untere Teil des Blütenauges immer ein wenig abgeschrubbt aussieht - wegen der vielen Brummer, die rein- und rauskrabbeln.

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Zauberglöckchen gemacht? Schreibt mir einen Kommentar unter diesen Beitrag!

Liebe Grüße, Luise


Kommentare:

  1. Im letzten Sommer hat bei mir das Zauberglöckchen bis in den Herbst geblüht. Die verschiedenen Farben sehen wunderschön aus. Ein sehr guter Artikel und auch die Fotos sind gelungen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte im letzten Jahr ein einzelnes pinkfarbenes Zauberglöckchen, das in seiner Tonschale zunächst direkt explodiert ist und ein wunderschöner großer Farbkleks auf dem Gartentisch war. Allerdings hat es die Sommerhitze auf der Südterrasse nicht so gut vertragen und war ab August etwas lädiert. Dieses Jahr versuche ich sie trotzdem wieder. Ich habe heuer Zauberglöcken in Orange, Pink und Gelb-Weiß und natürlich viele andere Pflanzen!

    AntwortenLöschen
  3. Die Calibrachoa findet man sogar schon auf YouTube wieder: https://www.youtube.com/watch?v=mQEEVeJ0EMg

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...