Sonntag, 11. September 2011

Balkonrosen am Abend - Larissa leuchtet im Dunkeln

Königin der Nacht: ADR-Rose Larissa

Jetzt im September blüht nur noch eine einzige von meinen Rosen. Das ist die Beetrose Larissa, eine Kordes-Züchtung mit nostalgisch gerüschten Blüten. Und es scheint, als hätte sie für ihren Auftritt mit Absicht darauf gewartet, dass die Abende wieder dunkler und die Nächte länger werden...

Licht aus, Spot an! Im Dunkel kann die milchig-kühle Blütenfarbe, die nach innen hin dunkler wird, alle anderen überstrahlen. Eine der vier Blüten habe ich oben im Dunkeln fotografiert, bei Vollmond. Auf dem Bild leuchtet sie durch den Blitz fast schon gespenstisch....Wenn ihr in der Dämmerung noch draußen sitzt, könnt ihr den Effekt sehr schön beobachten. Die Blüten fangen das letzte Licht ein und leuchten noch nach Sonnenuntergang.

Die frischen Nächte haben auch ihrer Gesundheit keinen Abbruch getan. Die ADR-Rose Larissa ist von meinen drei Rosen auf dem Balkon zurzeit in der besten Form. Alle ihre Blätter sind frischgrün und makellos, während Rosenfee und Jacques Cartier etwas Sternrußtau haben.

Larissa hat mich jetzt zum Ende des Sommers wirklich überzeugt. Eine Königin der Nacht...

Kommentare:

  1. Deine Larissa erinnert mich vom Aussehen her ein wenig an die englische Rose Heritage! Nur dass sie wieder zu den ersten Rosen gehört die jetzt schon völlig nackig da steht. Zum Glück haben wir schon September, Im Juli würde ich mich schon sehr darüber ärgern

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis, das stimmt, ich hab grade mal bei dir nach Fotos geschaut. Hier in diesem Post von dir sieht man die Ähnlichkeit gut, vor allem in der Fernwirkung.

    http://elisabethsgartenwelt.blogspot.com/2007/08/rosen-und-sedum-roses-and-sedum.html

    Von nahem scheinen die Blüten bei Heritage etwas offener zu sein, während Larissa stärker gezwirbelt ist. Aber das sind wirklich Nuancen, sie sind sich sehr ähnlich.

    Gruß Luise

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...