Dienstag, 19. Juni 2012

Rosenstadt Freising - die Erdbeer-Sahneschnitte unter den Rosen

Wer meine Twitterupdates (auch rechts in der Box) verfolgt, hat heute morgen schon ein Foto gesehen: Rosenstadt Freising ist erblüht und weckt dabei heftige Assoziationen an Ed von Schleck, das rosa gestrudelte Erdbeereis zum Rausdrehen. Ihr erinnert euch sicher....

Eine richtig leckere Optik! Laut Kordes-Katalog hat sie keinen Duft. Ich rieche in den Morgenstunden allerdings Wildrose, wenn ich die Nase reinhalte. Yummy!




Das rote Rosenstämmchen hab ich noch von der Nachbarin in Pflege. So hab ich
nach dem Aufräumen fast eine Rosenhecke auf dem Balkon.


Kommentare:

  1. Wenn das nicht prächtige Blüten sind, dann weiß ich auch nicht. Die Bilder bestätigen, dass deine Wahl doch richtig war, die Freising zu nehmen.

    Meine Claude Monet geht auch in die Richtung. Die Farben von Claude sind viel zarter und gehen viel flüssiger ineinander über als es auf den Katalogbildern den Anschein hat.

    Ed von Schleck musste ich doch mal in Google eingeben. Als ich dann die Abbildungen sah, war klar: Das kenne ich!

    Und wie ich das kenne. Will gar nicht wissen, wie viele ich davon als Kind verschlungen habe.

    Ob es das noch gibt? Will sofort eines haben!

    AntwortenLöschen
  2. Die Rose ist wirklich ein Hingucker. Bin schon gespannt, ob mein Rosenexperiment klappt, wenn ja, dann hätte ich auch ein paar schöne Exemplare im Garten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön, muss mir auch eine Freising zulegen, aber erst naehstes Jahr. Viel Spass mit den wundervollen Rosen lg
    Aynur

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...