Dienstag, 27. Oktober 2015

Monsterpflanzen im Tierpark

Tierpark Hellabrunn / privat

Kennt ihr dieses unheimliche Gefühl, wenn ihr im Urlaub plötzlich eine monstergroße Pflanze entdeckt, die euch irgendwie bekannt vorkommt, aber nur in viel kleiner aus dem Blumentopf? Und dann schluckt: Oh, SO groß können die also werden! Dieses Erlebnis hatte ich kürzlich wieder - allerdings nicht im Urlaub, sondern im Zoo! In der Dschungelwelt von Hellabrunn sind nämlich die Pflanzen die heimlichen Stars. 

Im Glaszelt ist die Luft heiß und feucht, tropische Vögel fliegen frei herum und zwitschern in unbekannten Tonlagen, aber ich als Pflanzenfreund bestaune das mannshohe Einblatt (Spathiphyllum), das zusammen mit der Efeutute um einen künstlichen Wasserfall wächst. Oder die malerisch-herbstlichen Blätter, die aber einfach zu einer bunten Pflanze gehören, deren Namen ich jetzt verdrängt habe.

Merke: Viele unserer Zimmerpflanzen sind in ihrer Heimat gar nicht klein und fensterbanktauglich. Sponsoren für meinen persönlichen Dschungel-Wintergarten werden noch gesucht.

1 Kommentar:

  1. Interessanter Artikel. Im botanischen Garten in Berlin habe ich auch mal so große Pflanzen gesehen. Gigantisch, oder?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...