Top Social

Image Slider

Die Rosen ziehen ins Winterquartier

Montag, 10. Dezember 2012
Beim ersten Wintereinbruch im Oktober hat die Schneelast den unteren Ast abgeknickt.
Der Winter hat meinen Balkon dick verschneit, für den Lauf der Woche sind zweistellige Minusgrade gemeldet. Bis heute standen meine Rosen mit einem übergeworfenen Jutesack noch draußen, schon etwas Richtung Hauswand gerückt. Angesichts der gemeldeten Temperaturen von -10 Grad und kälter habe ich dann entschieden: ab in die Garage!

Die Schlepperei nervt ein wenig, aber möchte ja, dass Jacques Cartier, Rosenstadt Freising und die anderthalb namenlosen Topfrosen gut über den Winter kommen. In den nächsten Tagen werde ich noch das übrige Laub entfernen, um möglichst wenig Pilzsporen ins nächste Jahr zu schleppen.

Auch Rosmarin sowie Fuchsie und Klee sind mit in die Garage gekommen - hoffentlich noch nicht zu spät.
4 Comments