Top Social

Image Slider

Rosenblüte auf dem Balkon

Mittwoch, 21. Mai 2014
Rose Jacques Cartier blüht auch dieses Jahr wieder als erster.

 Jetzt fängt die schöne Zeit im Jahr an, wo man den morgendlichen Kaffee auf dem Balkon genießen kann. Dazu gibt es bei mir einen grünen Smoothie mit Spinat, Gurke und Banane.

Idealerweise fällt der Blick dann auf einen verwunschenen Innenhof und die erste Rosenblüte.


4 Comments

Candia Romantica - neue Rose an Bord

Dienstag, 13. Mai 2014
Zu meiner Einweihungsfeier haben meine Kollegen mir einen Gutschein meines Lieblingsgartencenters spendiert und mir außerdem als Überraschung eine neue Rose mitgebracht.
Candia Romantica ist eine Kleinstrauchrose von Meilland. Die kugeligen Knospen sind außen kräftig Hummerrosa und innen Gelb. Im Aufblühen scheinen die Blüten Rosa, jedenfalls von den wenigen Fotos, die das Internet dazu zu bieten hat.
Habt ihr diese Rose schon mal gesehen?
1 Comment

"Der bleibt da aber nicht stehen?" - Mein Gastblog zum Umzug mit Pflanzen

Freitag, 2. Mai 2014

Wie ist eigentlich mein Umzug gelaufen? Aus dem Thema "Umzug mit Pflanzen" habe ich gleich eine Gast-Kolumne bei "Diese Rombergs" gemacht. Da lag Krawall im Hinterhof in der Luft! Lest den ganzen Artikel hier.
2 Comments

Endlich!

Dienstag, 22. April 2014

Am Osterwochenende hatte ich nach viel Arbeit und Umzugsstrapazen endlich Zeit für die Pflanzen.

Ich hab meine Orchideen gedüngt und zum Teil umgetopft. Meine Patentomaten kamen in größere Töpfe. Schön wars!

Wie habt ihr das lange Wochenende verbracht?

2 Comments

Zwischenstand von den Patentomaten

Freitag, 21. März 2014

Zum Frühlingsanfang heute gibt es einen Zwischenstand von meinen Patentomaten: Ich habe die Keimlinge pikiert - sprich alle schwächeren Gewächse ausgerupft, so dass nur noch einer pro Topf übrigbleibt. Diese Tomaten wachsen jetzt ganz konkurrenzbefreit weiter und haben ein zweites Blattpaar angesetzt. Bald werden sie für das Anzuchtgewächshaus zu groß und werden in größere Töpfe umgetopft.
5 Comments

Jetzt schon Rosen schneiden?

Dienstag, 18. März 2014
Sonnige Märztage treiben Rosen und Forsythien

Die Forsythienblüte gilt gemeinhin als der richtige Zeitpunkt für den Rosenschnitt. Doch in diesem Frühling kommt alles auf einmal: Zaubernuss, Schneeball, Krokus, Veilchen, Forsythie, die im Normalfall alle nacheinander aufgehen, blühen plötzlich alle gleichzeitig.

Was soll der geneigte Hobbygärtner davon halten? Ich hab mich entschieden, dem Braten nicht zu trauen und trotz treibender Rosen bis in den April zu warten. Wenn es doch nochmal friert, kriecht der Frost in die Schnittstellen und führt dazu, dass man nochmal schneiden muss. "Wer zu früh schneidet, schneidet zweimal", sagt eine alte Gärtnerweisheit.

Dementsprechend lasse ich die Schere erstmal im Umzugskarton und kümmere mich um die restlichen Projekte, die gerade so anstehen - zum Beispiel den Umzug auf meinen neuen Balkon in schicker Stadtlage.
2 Comments

Ein Angebot, das ich icht ablehnen konnte: Tomatenpate

Dienstag, 4. März 2014
Zur Aussaat von Tomaten bringe ich die Samen in feuchte Anzuchterde aus und
bedecke sie 5mm dick mit weiterer Erde. Zum Gießen eine Blumenspritze benutzen,
damit die Samen nicht ausgeschwemmt werden.



So schnell kann man zum Paten werden. Das Angebot kam in diesem Fall vom Münchener Gemeinschaftsgarten o'pflanzt is, der Paten und Patinnen zur Anzucht von Tomaten gesucht hat. Samen und Anzuchterde gab es beim Treffen mit nach Hause. Im Mai bringen die Paten dann kräftige Tomatenpflanzen zurück in das Gewächshaus des Gartens.

Die Tomatensamen, die ich mitbekommen habe, stammen aus einem Garten in der Nähe von München und werden sich zu grün-gelb geflammten Fleischtomaten entwickeln. Wenn das nicht vielversprechend klingt.

Und überhaupt, irgendwas aussäen, mit Erde rumkrümeln und warten, dass endlich wieder was wächst, sind nach dem Winter genau die richtigen Maßnahmen. Außer den Samen braucht man nährstoffarme Anzuchterde, kleine Töpfe oder Anzuchtschale - ich habe hier diese Anzuchttöpfe aus Karton (Budget-Tipp: Eierkartons) - und ein Device, um alles ohne Sauerei reinzustellen.

In diesem Fall greife ich hier auf ein Anzucht-Gewächshaus zurück, in dem die Abdeckung aus klarem Kunststoff gleich für das richtige Klima sorgt. Lüftungsschlitze im Deckel gewährleisten auch im geschlossenen Zustand ein Minimum an Luftaustausch, damit nichts schimmelt.



Zum Keimen ist ein feuchtes Klima vonnöten - dabei hilft die Abdeckung, und ebenso schützt sie die Keimlinge später vor Zugluft. Trotzdem gilt: einmal am Tag Deckel auf und lüften! Gerade Tomaten lieben es warm, sowohl zum Wachsen als auch zum Keimen. Deshalb habe ich mein Anzuchtgewächshaus auf die Fensterbank im Wohnzimmer gestellt, wo die Heizung von unten für warme Füße sorgt. Entsprechend schnell sind meine Tomaten auch gekeimt. Es hat nur fünf Tage gedauert und plopp, quasi von einer Sekunde auf die andere waren sie da.

Außer den Tomaten habe ich heute noch die restlichen Samen meiner Glockenrebe (Cobaea scandens) ausgesät. Ebenso wie die Tomaten schätzt die Glockenrebe Wärme und Sonne - gute Voraussetzungen für eine gemeinsame Kinderstube.

Das Anzuchtgewächshaus Alexander stammt aus dem Sortiment der Anzucht-Experten von Romberg, die mir das Gewächshaus zur Verfügung gestellt haben und bei "Diese Rombergs" selber bloggen. Vielen Dank!

1 Comment

Zum Valentinstag - eine neue Herausforderung

Montag, 17. Februar 2014
Ein beliebtes Geschenk: stecklingsvermehrte Topfrosen
Liebe Gemeinde, was könnte ich wohl dieses Jahr zum Valentinstag bekommen haben? Ihr seht es im Bild - rote Rosen im Blumentopf. Nachdem ich einige Topfrosen bereits auf dem Gewissen habe, andere noch leben, nehme ich auch diese Herausforderung wieder an, dem Röschen ein möglichst schönes und langes Leben zu bereiten.

Habt ihr etwas zum Valentinstag bekommen oder verschenkt?
3 Comments

Balkongestaltung im Winter - Licht, Fell und frostharte Pflanzen

Montag, 6. Januar 2014
Ich weiß, der Winter ist nicht die große Balkonsaison. Die einen treibt das Laster hinaus, wie meine Nachbarin, bei der auch jetzt im Winter immer eine Kerze auf dem Balkon brennt, weil sie oft zum Rauchen rauskommt. Die anderen haben vielleicht auch so ein schönes warmes Fell auf ihrem Sessel liegen :)



Sehr schön lässt sich in der dunklen Jahreszeit auch mit Kerzen oder Lichterketten gestalten. Befindet sich der Balkon noch dazu vor eurem Fenster, könnt ihr euch nach Sonnenuntergang über eine schöne Aussicht freuen.



Auch auf die Balkonbepflanzung muss im Winter niemand verzichten. Eine ganz pure Gestaltung mit weißer Erika wie hier kann fantastisch aussehen.



Andere Alternativen für die Winterbalkon sind die Scheinbeere (Gaultheria), die es in Rot und Weiß gibt, oder die Christrose.



Wie gestaltet ihr euren Balkon jetzt in der kalten Zeit?
7 Comments

Winterschutz mit Weihnachtsbaum

Samstag, 4. Januar 2014
Die Bambusmatte schützt die Rose
vor dem Austrocknen
Platz für Neues und raus mit dem Weihnachtsbaum? Stop! Wer Balkonpflanzen oder einen Garten hat, schneidet sich zuerst Zweige für den Winterschutz seiner Pflanzen ab. Rosen im Freiland und im Kübel profitieren sehr davon, wenn Tannenzweige sie gegen eisigen Wind und Sonne schützen.

Dazu könnt ihr bei Kübelrosen einige Zweige zwischen die Rose in die Erde stecken. Bei Gartenrosen hilft es schon viel, die empfindliche Veredlungsstelle der Rose direkt über der Erde mit Tannengrün abzudecken. Empfindliche Rosen mit langen Trieben können mit weiteren Zweigen vor Kahlfrost abgeschirmt werden. Wie das bei meinen Rosen aussah, seht ihr hier.

Die Stadtrose links wurde zum Schutz mit einer Bambusmatte umwickelt. Weihnachtsbaumzweige könnte man nun zusätzlich in den Kübel zwischen die Triebe stecken, um die Rose noch besser vor der Sonne zu schützen, die in Kombination mit Frost die Rose austrocknen kann.

Winterschutz mit Juteschleife
Auch Blumenkästen mit Winterbepflanzung lassen sich isolieren. Besonders gut eignet sich Luftpolsterfolie, deren dekorative Eigenschaften natürlich begrenzt sind. Die Eigentümer dieses Münchner Blumenkastens umschlingen die Folie mit einer hübschen Schicht aus weinrotem Jutestoff, der mit einer Schleife zusammengehalten wird und den Kasten auch noch zusätzlich isoliert.

Jetzt nach Weihnachten beginnt die kälteste Zeit des Jahres, daher ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, seine Pflanzen zu schützen, bevor man es im Trubel des neuen Jahres wieder vergisst :)

Ich wünsche dir und allen meinen Lesern ein schönes, erfolgreiches und blühendes neues Jahr 2014!


2 Comments